"Kommt mit der Digitalisierung das Ende der Gesellschaft?"

Die "Absatzwirtschaft" (Ausgabe 05/2017) berichtet über den Vortrag von Sven Enger beim Marketing Club Ortenau/Offenburg

 Artikel der Absatzwirtschaft 05/2017

"Halten Sie Digitalisierung nur für ein Buzzword?" Mit dieser Frage eröffnete Sven Enger seinen Vortrag. Dann fesselte er seine Zuhörer mit spannenden Zukunftsvisionen und Beispielen aus der digitalen Welt. Ein Beispiel brachte er zum Probieren mit: Lakritze aus dem 3D-Drucker.

Enger ist u. a. Head of Digital Think Tank des Northern Institut of Technoly Management an der Technischen Universität Hamburg. Mit viel Herzblut erklärte er, wie stark die digitale Transformation unsere Gesellschaft verändern wird – und bereits verändert hat. Dabei ging er insbesondere auf die Bereiche Kommunikation, Information und Produktion ein. Zwei Millionen Google-Anfragen pro Minute, 319 Millionen aktive Twitter-Nutzer: Die Digitalisierung verändert tiefgreifend unsere Art zu kommunizieren. Augmented Reality ermöglicht es, computergenerierte Zusatzinformationen abzurufen. Enger: „IKEA bietet seinen Kunden beispielsweise eine App für das Smartphone an, mit deren Hilfe Möbelstücke virtuell im eigenen Wohnzimmer platziert werden können.“

Ein zentrales Thema des Abends waren die spürbaren Veränderungen im Bereich Produktion durch den 3D-Druck. Am Hackeschen Markt in Berlin hat Katjes die „Magic Candy Factory“ eröffnet. Dort steht ein Fruchtgummi-3D-Drucker, der, individuell nach Kundenwunsch, Süßigkeiten ausdruckt.

Mehr lesen Sie beim Marketing Club Ortenau/Offenburg