2. Hamburger Wirtschaftsdialog

Am 27. April ging es beim zweiten Hamburger Wirtschaftsdialog um die Frage "Digitalisierung - Chance oder Bürde?". 40 Gäste nahmen aktiv an der Veranstaltung teil und diskutierten nach den Impulsvorträgen vor allem die Chancen der Digitalisierung.

Was ist für die Digitalisierung einer großen Stadt wie Hamburg erforderlich? Wo liegen ungenutzte Potenziale? Wie begegnet man den Herausforderungen, wenn sich mit der Digitalisierung auch die Art der Arbeit ändert? Sven Enger, Head des Digital Think Tank, moderierte den Wirtschaftsdialog. Einen ersten Impuls setzte Christian Günner von Hamburg Wasser. Er zeigte, welches Potenzial ein großes Infrastrukturunternehmen für eine digitale Stadt hat. Unter den Impulsgebern war auch Matthias Wieckmann von der Leitstelle Digitale Stadt der Senatskanzlei Hamburg. Er informierte über die Institution und ihre Aufgaben und brachte interessante Aspekte in die Diskussion ein. Daniel Rebhorn, Managing Partner beim E-Commerce-Dienstleister diconium Group, führte eindringlich aus, warum eine Zukunft ohne Digitalisierung nicht mehr vorstellbar ist.